Diskografie

<div></div>

Pure Bach

Akkordeon Solo (2021)

Diese Aufnahme ist nach meiner Brustkrebserkrankung entstanden. Nach Operationen und einer Zeit der Ängste und des Verstummens fand ich dank Johann Sebastian Bachs Musik wieder zu meinem Instrument und ins Leben zurück. Widmen möchte ich sie den Ärzten, die mich betreut haben sowie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Ich möchte ihnen damit Mut machen, und ihnen die Kraft weitergeben, die mir diese Musik gibt und in meinen schweren Tagen gegeben hat.

«Da lässt sie Präludium und Fuge BWV 847, das Italienische Konzert, die Französischen Suiten Nr. 2 und 5 sowie die Partita BWV 825, also Werke für Cembalo oder Clavichord, auf dem Akkordeon erklingen. Ob das gut geht? Es geht hervorragend!»

– Sabine Näher, Concerti

«...Sie spielt das Akkordeon so, dass sich alle scheinbaren Gegensätze zwischen seiner archaischen Konnotation als «Volksinstrument» und seinen schier grenzenlosen Gestaltungsmöglichkeiten für höchste Kunstmusik auflösen.»

– Stefan Pieper, Klassik heute

«Faszinierend, mit welcher unglaublichen Bandbreite an Tempo-Varianten, agogischen Achterbahnfahrten und dynamisch weiten Abstufungen Viviane Chassot auf ihrem Akkordeon Bach spielt.» 

Reinmar Wagner, Musik&Theater Ausgabe 11/21

«Was für ein Auftakt! Die Melodie ist bekannt, aber so haben sie selbst Bach-Freaks noch nicht gehört: so vielschichtig, dynamisch ausgefeilt, voll von drängender Lebenskraft.»

– Deutschlandfunk

«Sie spielt die Musik von Johann Sebastian Bach nicht nur phänomenal, nein, die Akkordeonistin Viviane Chassot erzählt sie.»

Programmzeitung

«Cembalowerke von Barockgroßmeister Bach auf dem Knopfakkordeon? Viviane Chassot demonstriert sehr überzeugend, dass dies bestens klappt.»

Badische Zeitung

«Eine perfekte, hoch entwickelte Technik oder die völlige Beherrschung des Instruments an sich reichen nicht für das, was Viviane Chassot in ihren Bach-Bearbeitungen aus dem Akkordeon zaubert.»

Pizzicato